“Lesser artists borrow, great artists steal.”

– Igor Stravinsky

José Luis Mateo gilt unter den Experten und Kollegen als der beste Winzer Galiziens. Beobachtet man José bei seiner täglichen Arbeit im heimischen Verín wo er auf 14 Hektar nach biodynamischen Grundsätzen arbeitet, überkommt einen sehr schnell der Gedanke, dass es zumindest keinen bescheideneren und akribischeren galizischen Winzer gibt. Seit 1991 betreibt José echte Feldforschung, jede seiner Parzellen wird separat ausgebaut, wobei in den Parzellen meist mehrere verschiedene autochthone Reben stehen. Somit kommen aus jeder Parzelle zwei oder mehr unterschiedliche Weine. Ergo gibt es viele Weine in extrem kleinen Auflagen, die man als Weinliebhaber unbedingt probiert haben muss, gerade die Mencias von Quinta da Muradella sind Monumente der jüngeren spanischen Weinkultur!